Über uns | Historie

Seit 1987 unterstützt bwgrün.de die Kommunen tatkräftig bei der Planung und Durchführung von Gartenschauen. Das Land Baden-Württemberg, die Kommunen, Planer, Gärtner, Floristen und Landschaftsbauer waren sich einig, dass es eine Institution geben muss, die wertvolles Gartenschau-Know-how nachhaltig speichert, weiterentwickelt und weiter gibt.

Impuls gebend für die Gründung von bwgrün.de waren schließlich die gärtnerischen Berufsverbände. Als Gründungsgesellschafter trugen sich die Gesellschaft zur Förderung des Badischen Gartenbaus, der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und der Württembergische Gärtnereiverband ins Handelsregister ein. Ihnen folgten als Gesellschafter der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten und der Fachverband Deutscher Floristen.

30 Jahre Landesgartenschauen: Jubiläums-Wanderausstellung 30grün.de

Unter dem Motto 30grün.de hat bwgrün.de 2010 ein Zeichen gesetzt. Mit einer Wanderausstellung durch das 29 Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg. Hunderttausende Besucher kamen und ließen sich von der Begeisterung für Gartenschauen anstecken. Die Ausstellung 30grün.de war ein Spaziergang durch 30 Jahre Landesgartenschauen und Grünprojekte in Baden-Württemberg. Sie startete in Plochingen und endete in Ulm. Alle Orte, in denen von 1980 bis 2010 und von 2011 bis 2014 Landesgartenschauen und Grünprojekte stattgefunden haben und stattfinden werden, waren Bestandteil der Ausstellung. Es war ein Blick in die Geschichte der Gartenschauen und in die Zukunft.

30 Jahre

Alles begann in Ulm – mit der ersten Landesgartenschau 1980. Die Idee dazu keimte drei Jahre zuvor: Im Vorfeld zur Bundesgartenschau 1977 in Stuttgart traf sich eine Gruppe von Planern zu einem Rundgang über das Gartenschaugelände. Auf Höhe des „Paradiesweges” fiel der Satz: „So etwas brauchen wir für Ulm auch. Wie kommt man denn dazu?” Da eine Bundesgartenschau zu diesem Zeitpunkt für Ulm ausgeschlossen schien, reifte der Gedanke einer kleineren Ausstellung auf Landesebene. Gemeinsam mit Neu-Ulm wurde die erste Landesgartenschau in Baden-Württemberg und Bayern konzipiert. Und daraus entwickelte sich ein außergewöhnliches Erfolgsmodell.

30 Gründe

Es gibt mindestens 30 Gründe für Landesgartenschauen und Grünprojekte:

Baden-Württemberg gestalten. Landesgartenschauen fördern.

2021 Überlingen
2022 Eppingen
2022 Neuenburg am Rhein
2023 Balingen
2024 Wangen im Allgäu
2025 Freudenstadt und Baiersbronn
2026 Ellwangen
2027 Bad Urach
2028 Rottweil
2029 Vaihingen an der Enz
2030 Ulm
2031 Bretten
2032 Offenburg
2033 Benningen und Marbach
2034 Bad Mergentheim
2035 Riedlingen
2036 Rastatt