Grünprojekt Rechberghausen 2009

Sommer – Blüten – Träume – Die Gemeinde erhält ein grünes Band und neue Wahrzeichen

Hintergründe und Zielsetzung

Rechberghausen schulterte als bisher kleinste Gemeinde in Baden-Württemberg ein Grünprojekt. Entstanden ist eine „grüne Mitte” für Natur und Kultur. Sie verlängert die Achse der Hauptstraße in die Landschaft hinein und stellt die Verbindung des Ortszentrums in die Natur her. Das grüne Familienband fasst die intensiven Spiel- und Erholungsbereiche zusammen. Der landschaftliche Parkteil nimmt die Strukturen der umgebenden Kulturlandschaft auf. Die Gartenschau hat Rechberghausen neue Wahrzeichen geschenkt: den Aussichtsturm Luftikus auf der Kuppe der Hungerboll sowie den Sommertraumsee.
Der überwältigende Zuspruch und Erfolg der Gartenschau hat alle Beteiligten beflügelt und einen jährlichen zweitägigen Gartenmarkt initiiert. Die Premiere findet am 14. und 15. August 2010 statt. Und wieder lautet das Motto: Sommer – Blüten – Träume.

Fakten

Fläche: 16 ha
Zeitraum: 29. Mai – 20. September 2009
Besucher: 240.000
Planer: fischer heumann landschaftsarchitekten, München
Gärtnerisches Konzept und Sommerflor: Dipl.-Ing. Birgit Rosenberger-Rausch

Baden-Württemberg gestalten. Landesgartenschauen fördern.

2021 Überlingen
2022 Eppingen
2022 Neuenburg am Rhein
2023 Balingen
2024 Wangen im Allgäu
2025 Freudenstadt und Baiersbronn
2026 Ellwangen
2027 Bad Urach
2028 Rottweil
2029 Vaihingen an der Enz
2030 Ulm
2031 Bretten
2032 Offenburg
2033 Benningen und Marbach
2034 Bad Mergentheim
2035 Riedlingen
2036 Rastatt