Landesgartenschau Eppingen 2021

Der grüne Bogen

Hintergründe und Zielsetzung

Eppingen spannt den grünen Bogen um die historische Altstadt bis weit hinein in die Stadtteile. Die Landschaftserlebniszone um Eppingen bietet attraktive Verbindungswege bis in die Kernstadt. Einige Einzelbereiche des Grünen Bogens: Der Hilsbachauepark: Die Renaturierung des Gewässerkorridors ist mit einer deutlichen Verbreiterung der öffentlichen Parkzone verbunden. Angrenzend an die bestehende Birkenallee bietet diese eine interessante Geländemodellierung, Erlebnisräume für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Als Daueranlagen entstehen: Ein naturnaher Wasserspielplatz am Bach, ein „Montessori-Erlebnisgarten“, Familienwasserwege mit Erlebniszonen in gestalteten Bachabschnitten und eine breite Hilsbach-Auwiese. Bachpfad am Hilsbach: Bisher fließt der Hilsbach in einem engen Bachbett zwischen privaten Gärten. Durch Grunderwerb auf der südlichen Bachseite wird Platz für ein breiteres Bachbett geschaffen. Bürgerpark Bahnhofswiesen: Das „Grüne Wohnzimmer“ der Stadt ist fast fertig gestellt. Die Parkanlage kann durch eine weithin sichtbare Installation, dauerhaft oder temporär Identität und Attraktivität gewinnen. Kleinbrückentorplatz: Die Sichtachse, bislang versperrt durch einen Kiosk, wird wieder hergestellt, der Mühlbach freigelegt und mit Wasser gespeist. Die „Mühlkanalpromenade“ entwickelt sich auf der Gesamtlänge des Kleinbrückentorplatzes weiter. Stadtgärten am Bachwegle: Zur Verbesserung der Wegeverbindungen ist eine zusätzliche Querung der Elsenz vorgesehen. Entlang des Bachs wird ein Korridor für kleingärtnerische Nutzung reserviert. Radweg an der Elsenz: Am Bach soll eine Baumreihe den Verlauf auf der Gesamtlänge markieren.

Fakten

Fläche: 11 ha
Zeitraum: Mai bis September 2021